„Sichere Energie für Hamburg, auch wenn Wind und Sonne Pause machen!”

Mit dem neuen Kraftwerk in Hamburg Moorburg kann Energie rund um die Uhr erzeugt werden. Das schafft die Grundlage für einen Strommix, der regenerative und konventionelle Energien sinnvoll miteinander verbindet. Auf dieser Internetseite informieren Sie das Heizkraftwerk Moorburg und der Bezirk Harburg in redaktioneller Kooperation zu Themen rund um das Heizkraftwerk. Die häufigsten Fragen zum Heizkraftwerk Moorburg und die Antworten darauf finden Sie hier.

News Stream

Aktuelle Presseschau jetzt online!

Die neue Ausgabe der Presseschau ist ab sofort hier einsehbar.

Zukunftstag / Girls and Boys Day im HKW Moorburg 28.03.2019

Auch in diesem Jahr war der als „Girlsday“ bekannte Tag, an dem Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassenstufen einmal in die Berufswelt der Erwachsenen hineinschnuppern können, eine tolle Aktion. Pünktlich um 9:00 Uhr und voller Erwartung, trafen die 12 Mädchen und Jungen im Informationszentrum unseres Kraftwerks ein. Nach einer kurzen Einstimmung ging es auch schon, ausgestattet mit Helm und Sicherheitsweste  raus aufs Gelände.


So wurde z.B. in der Werkstatt  der Frästisch vorgeführt. Die Werkstücke, ein Fisch und ein Schmetterling durften die Kinder später mit nach Hause nehmen.

    

Spaß hatten die Kinder ebenfalls mit der Fernbedienung eines Brückenkrans und mit den Fädelspiel. Weitere Stationen waren dann die obere Etage eines der Kohlekreislagers, die Förderbandbrücke über der Süderelbe, die Kaianlage mit dem Ausprobieren des größten Radladers und der Erkundung eines Entladekrans.

   

Danach folgte der Übungsdienst mit Löschaktionen bei der Betriebsfeuerwehr. Zu guter Letzt konnten die Kinder Hamburg vom Kesselhausdach betrachten und die knurrenden Mägen mit einem leckeren Mittagessen in der Kantine besänftigen.
Es war für alle ein schöner Tag mit vielen spannenden Eindrücken.

Aktuelle Presseschau ab sofort online!

Eine neue Ausgabe der Presseschau finden Sie ab sofort hier. Im Fokus stehen diese Woche Berichte zu Kraftwerken in Datteln, Gelsenkirchen und Kiel, dazu ein Blick auf die Hannovermesse und dem Geschäft mit Kraftwerkskomponenten sowie zwei Meinungen zum Stand der Energiewende in Deutschland.

Aktuelle Presseschau ab sofort online!

Eine neue Ausgabe der Presseschau ist ab sofort hier einsehbar. Im Fokus stehen diese Woche Berichte über die Konsequenzen der Entscheidung der Kohlekommission, eine interessante Umfrage zu den Erwartungen an den Kohleausstieg, ein Blick nach Berlin und eine interessante Dokumentation einer Stilllegung in Lippolthausen.

Installation der Solar-Anlage in vollem Gange


Montage der ersten PV-Module

Die Installation einer Photovoltaik (PV)-Anlage auf der Dachkuppel des Kohlekreislagers in Moorburg stellt jeden Ingenieur vor besondere Herausforderungen. Grund hierfür sind neben der räumlichen Enge und dem schwierigen Zugang auch die kumpelartige Form der beiden Dächer der Kohlekreislager. Die Planung sieht zwei Bauabschnitte vor, in denen die Dächer je zur Hälfte in Südausrichtung mit PV-Paneelen bedeckt werden.
Um auf der Dachneigung von bis 47 Prozent sicher arbeiten zu können, gehören zwei ausgebildete Höhenkletterer stets mit zum Arbeitsteam. Sie sind die ersten, die jeden Morgen auf die Kuppel des Kohlekreislagers klettern, um die Sicherungsseile für die Kollegen vorzubereiten. Auf der bis zu 55 Meter hohen Kuppel ist Absicherung vorgeschrieben. Die ersten von insgesamt 2462 PV-Modulen wurden Ende November montiert. Nach der Fertigstellung soll etwa 4.000mDachfläche durch PV-Module mit einer Leistung von 750 kWp bedeckt sein. Die Fertigstellung hänge allerdings stark vom Wetterglück ab, weiß Projektleiter Stefan Veltrup.


Animation der beiden Kohlekreislager mit PV-Modulen

Das Heizkraftwerk Moorburg trägt mit seiner Leistung von 1654 Megawatt wesentlich zur Strom- und Wärmeversorgung von Hamburg bei. „Klar ist, dass eine Solaranlage auf dem Dach der Kohlekreislager kein fossilfreies Heizkraftwerk aus Moorburg macht. Aber wir, als BA Heat, leisten gern einen Beitrag zum Ausbau des Solarenergie-Portfolios von Vattenfall und freuen uns über diese sonnige Erweiterung an unserem Standort“, so Markus Weissermel, kaufmännischer Geschäftsführer des Heizkraftwerks.

 

Handelskammer Zertifikat 2019

Stolz präsentieren wir Ihnen unser frisch verliehenes Zertifikat der Handelskammer Hamburg. Das Heizkraftwerk Moorburg ist ein Unternehmen, das aktiv ausbildet und somit auch den Ausbildungsstandort Hamburg stärkt. Aus dem Zertifikat geht hervor, dass das HKW Moorburg zu den 6.000 Ausbildungsunternehmen gehört, die Qualität in der dualen Ausbildung sichern.

Produktionsübersicht Januar 2019

Die Produktionsübersicht für den Januar 2019 finden Sie ab sofort in unserem Download-Bereich. In der ersten Monatshälfte kam es zu hohem Windaufkommen, was regelmäßige Anpassungen der eigenen Stromproduktion nach sich zog. Die Tiefpreisphasen wurden für vorbeugende Instandsetzungen genutzt. In der zweiten Monatshälfte kam es dann zu geringer Windeinspeisung – in diesem Zeitraum hat das Heizkraftwerk Moorburg 90-95% des Hamburger Strombedarfs eingespeist.

Aktuelle Presseschau ab sofort online!

Die aktuelle Ausgabe der Presseschau können Sie ab sofort hier durchlesen. Dieses Mal sind gleich drei Beiträge mit unmittelbarem Bezug zum Heizkraftwerk Moorburg enthalten, dazu bildet das Ergebnis der Arbeit der Kohlekommission einen Schwerpunkt.

Produktionsübersicht Dezember 2018

Die aktuelle Produktionsübersicht für den vergangenen Dezember finden Sie ab sofort in unserem Download-Bereich. Aufgrund hohen Windaufkommens in der ersten Monatshälfte kam es zu regelmäßigen Anpassungen der eigenen Stromproduktion (Vorrang für Erneuerbare). Die übliche Tiefpreisphase zwischen Weihnachten und Neujahr, in der es zu geringerem Stromverbrauch der Industrie durch Weihnachtsstillstände kommt, wurde dazu genutzt, vorbeugende Instandsetzungen beider Blöcke durchzuführen.

Aktuelle Presseschau jetzt online!

Die aktuelle Ausgabe der Presseschau finden Sie ab sofort hier. Diesmal mit drei Veröffentlichungen zur Kohlekommission und der Verzögerung des Abschlussberichts, dazu ein Beitrag über die Profitabilität von Kohlekraftwerken und sei Artikel, die sich mit der Tendenz zur Kernenergie befassen.

Virtueller Rundgang

Jederzeit und ohne Anmeldung möglich. Zum virtuellen Rundgang durch Europas modernstes Steinkohlekraftwerk kommen Sie hier.

Spitzentechnologie im Einsatz

Vattenfall setzt im neuen Heizkraftwerk Moorburg auf zukunftsweisende Technik.

...mehr

Umweltschutz

Durch modernste Technik im Heizkraftwerk Moorburg wird Strom mit weniger Brennstoff erzeugt – das spart CO2-Emissionen.

...mehr

Menschen im Heizkraftwerk

Am 28. Februar 2015 wurde der Block B der Doppelblockanlage offiziell in Betrieb genommen.

...mehr

Fischtreppe Geesthacht

Vattenfall sichert mit dem Bau der Fischaufstiegsanlage in Geesthacht den Fortbestand verschiedener Elbpopulationen.

...mehr

Der Standort

Hamburg als bedeutende Metropolregion mit zahlreichen Arbeitsplätzen in energieintensiven Branchen…

...mehr

Ihr Besuch

Informieren Sie sich vor Ort: Anschauliche und spannende Überblicke zum Heizkraftwerk Moorburg bieten wir in unserem

Kommunikationszentrum.

...mehr

Presseschau

Hier finden Sie immer die aktuellsten Presseberichte zum Thema Heizkraftwerk Moorburg und Energiepolitik in Hamburg, Harburg und Umgebung

Kontakt Moorburg

Möchten Sie uns kontaktieren oder im Heizkraftwerk Moorburg besuchen und hinter die Kulissen eines der modernsten und umweltfreundlichsten Steinkohlekraftwerke weltweit blicken?

moorburg@vattenfall.de

040 57011 3200

Kontakt

Vattenfall Heizkraftwerk Moorburg GmbH
Moorburger Schanze 2
21079 Hamburg

Möchten Sie uns im
Kraftwerk Moorburg besuchen?
Rufen Sie uns an unter:
040 570 11 32 00

moorburg@vattenfall.de

Über das Unternehmen

Die Vattenfall Heizkraftwerk Moorburg GmbH betreibt am Standort Hamburg Moorburg eines der effizientesten und umweltfreundlichsten Steinkohlekraftwerke Europas. Seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2015 deckt das Kraftwerk ca. 80 % des Hamburger Strombedarfs und leistet als größtes Kraftwerk Norddeutschlands einen entscheidenden Beitrag zu Stromversorgung und Netzstabilität der gesamten Region.